6 Tipps, um die Interaktion mit deiner Community zu fördern

Jeder kennt es: Du sitzt in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit oder wartest in einem Café auf deine Bestellung, dabei scrollst du durch deinen Instagram-Feed. Wahrscheinlich hast du Instagram nicht geöffnet, um wirklich aktiv zu sein. Wahrscheinlich war dir einfach nur langweilig und du hattest nichts Besseres zu tun.

Deinen Followern geht es genauso. Deshalb ist es umso wichtiger, Anreize zu schaffen, damit deine Posts, geliked, kommentiert, gespeichert und geteilt werden.
Wie du dies erreichst und deine Interaktionen mit deiner Community langfristig steigern kannst, verraten wir dir im Folgenden.

Was sind Interaktionen?

Der erste Gedanke, der dir bei Interaktionen wahrscheinlich kommt, sind Likes und Kommentare. Lange Zeit waren Likes neben Followern das Maß der Dinge auf Instagram. Likes zu kaufen ist keine Kunst, allerdings heutzutage auch keine erfolgversprechende Strategie.

Interaktionen sind heute mehr als Likes und Kommentare. Bei sozialen Netzwerken geht es darum, in Kontakt zu treten, dafür gibt es viele Wege.

Die indirekten und unsichtbaren Interaktionen, wie Views, gespeicherte Beiträge und persönliche Nachrichten, sind in den sozialen Netzwerken um so wichtiger.

Mit den vielen verschiedenen Content Formaten gehen auch viele verschiedene Interaktionen einher.

Im Folgenden verschaffen wir dir einen Überblick:

 

Feed Story IGTV / Reels
Likes Quick Reaction Likes
Kommentare Nachrichten / DM’s Kommentare
Beiträge teilen Story teilen Video teilen
Beiträge speichern Reaktion auf Sticker Video speichern
Swipes (Caroussel) Views Views
Klicks auf ,,mehr’’ Klicks auf Tags (Erwähnungen) Folgen
Folgen Verweildauer Verweildauer

 

Wie du sehen kannst, kannst du über verschiedene Arten von Content auch verschiedene Interaktionen auslösen.

So förderst du deine Interaktionen

In sozialen Netzwerken geht es um Interaktionen. Doch wie kannst du erreichen, dass deine Follower mehr mit dir und deinem Content interagieren? Im Folgenden findest du unsere Tipps.

1. Fragen stellen

Eine bewährte Strategie, um Interaktionen zu fördern, ist das Fragen stellen. Damit deine Community auch Lust hat, diese zu beantworten, orientiere dich an aktuellen, relevanten Themen, sowie an Wünschen und Problemen.

Beliebt bei Instagram sind die Story Sticker durch den Umfrage-Sticker, den Quiz-Sticker und den Frage-Sticker hast du die Möglichkeit, deiner Community Fragen zu stellen. Die Umfragen-, und Quiz-Sticker ermöglichen dir, deine Community besser kennenzulernen. Der Fragen-Sticker hingegen ermöglicht deiner Community den Spieß umzudrehen und dich interessante Dinge zu Fragen.

2. Starte Mitmach-Aktionen

Wir wissen zwei Dinge über unsere Follower, ohne sie zu kennen. Erstens, liegt Menschen die Lust am Spielen in den Genen. Zweitens, lieben wir Herausforderungen. Um diese zwei Möglichkeiten für dich zu nutzen, entwickle Mitmach-Aktionen. Darunter kann ein Bingo fallen oder ein Fotowettbewerb, mit einem herausfordernden Satz wie: ,,Keiner von euch schafft…’’. Es gibt viele Möglichkeiten, eine Art Wettbewerb zu gestalten und deine Follower dazu anzuregen, sich gegenseitig zu übertreffen. Ein weiterer Anreiz wäre ein kleiner Gewinn für den Besten.

Es gibt auch andere Arten von Mitmach-Aktionen, die dir helfen mit deinen Followern in Kontakt zu treten. Zum Beispiel, ,,beschreibe dein Business in drei Emojis und wir versuchen zu erraten, was es ist’’ oder,,lernt euch gegenseitig kennen: Wer bist du? Wo kommst du her? Was ist dein Hobby?’’.
Dies kommt sehr gut bei Instagram-Usern an und macht viel Spaß für beide Seiten.

3. Inhalte, die gerne geteilt werden

Manche Formate werden in sozialen Medien lieber geteilt als andere.

Dazu gehören:

  • lustige Inhalte
  • Zitate
  • Inspiration
  • Tipps und Tricks

Videos und Infografiken gehören außerdem zu den gern geteilten Inhalten. Damit diese Formate geteilt werden, musst du sie mit informativen und relevanten Inhalten verknüpfen.

Damit gesellschaftliche Probleme, Humor oder aktuelle Themen wirksam werden, ist es wichtig, dass der Nutzer auf einer emotionalen Ebene angesprochen wird.

4. Zum Geschichten erzählen auffordern

Fordere deine Follower auf, besondere Geschichten zu erzählen. Am besten gelingt dir das, wenn du selbst etwas teilst, mit dem deine Follower sich identifizieren können. Wenn du dir Zeit für die Geschichten deiner Follower nimmst, zeigt das Wertschätzung und Respekt. Mit etwas Glück entwickelt sich so auch eine Konversation innerhalb deiner Community. Das Erzählen von Geschichten fördert die Gemeinschaft untereinander.

Um auch die Schüchternen zum Erzählen zu bekommen, kannst du die Geschichten mit einem Gewinnspiel verknüpfen und somit einen extra Anreiz schaffen.

5. Hashtags nutzen, um User-generated Content zu generieren

Die Beziehungen zwischen dir und deinen Followern ist eine Wechselbeziehung, bestehend aus Geben und Nehmen. Um die Treue deiner Follower wertzuschätzen, kannst du deren Inhalte in deiner Story posten.

Das nennt sich User-generated Content. Durch den User-generated Content entstehen weitere Vorteile, wie eine erhöhte Reichweite, Markenvertrauen / -verbundenheit und relevante Kaufentscheidungen können beeinflusst werden.

Und so geht’s: Lade User ein, dir Bilder zu schicken. Manchmal ist die Gegenleistung damit getan, dass du diese postest, manchmal braucht es extra Anreize, wie einen Wettbewerb.

6. Gestalte deine Posts so, dass man interagieren kann

Damit deine Follower auch die Möglichkeit erhalten, mit dir interagieren zu können, solltest du deine Posts entsprechend gestalten. Um deine Follower zum Lesen deiner Caption zu bekommen, eignet sich eine knackige erste Zeile, ein spannendes Thema zu dem jeder eine Meinung haben kann. Deine Follower sollen deine Caption nicht nur lesen, sondern auch verstehen, bedeutet: Achte auf einen einfachen Schreibstil, kurze Sätze, wenig Fremdwörter.

Auch dein Foto oder Grafik sollten zum Interagieren anregen. Gestalte diese so, dass sie im News-Feed auffallen und Follower beim Scrollen daran hängen bleiben. Teile Tipps, Checklisten, sprich relevante Themen an. Dies sind alles Möglichkeiten, um Interaktionen zu fördern.

Fazit

Interaktionen sind heute mehr als nur Likes und Kommentare. Um Interaktionen mit deinen Follower auf vielen verschiedenen Ebenen zu erreichen, musst du Anreize schaffen.

Die vielen verschiedenen Formate, die Instagram mittlerweile zu bieten hat, ermöglichen dir auf unterschiedlichen Wegen, Interaktionen zu fördern. Dass dein Content einen Mehrwert liefert, ist für alle Formate von Bedeutung. Wie du diesen Mehrwert erreichst, ist dir überlassen. Möchtest du Infografiken teilen oder lieber humorvolle Videos? Du hast die Wahl. Dein Ziel sollte es immer nur sein, einen Content zu produzieren, der funktioniert, mit dem man interagieren kann.